Herzliche Glückwünsche an die Akteure des Männergesangvereins Eintracht Mellen Als Ortsvorsteher möchte ich den Chorolympia-Teilnehmern aus Mellen, den Sängern des MGV Eintracht Mellen und auch dem Dirigenten, Heinz-Dieter Baumeister, ganz herzlich zu dem Erfolg in Graz gratulieren. Allein die Zulassung zu diesen 5. WORLD CHOIR GAMES in Graz (Österreich) war schon ein Erfolg für sich. Sie setzte gewisse gesangliche Qualitäten voraus, die der MGV Mellen bereits durch die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben, zum Bsp. in Riva am Gardasee in Italien 2005 und in Wenden im Siegerland 2006 unter Beweis gestellt hatte. Nach dem Motto: „Dabeisein ist alles“und dem Wunsch, „Bronze“ zu bekommen, sind die Sänger zur Chorolympiade nach Graz gefahren. Das Erreichen eines Silber-Diploms auf internationaler Bühne in Konkurrenz zu Spitzenchören vieler Länder und die Beurteilung von hochrangigen Juroren, ist, das Höchste, was der MGV Mellen in seiner 115järigen Geschichte erlebt hat. In der Kategorie „Populäre Chormusik“ haben sich die Mellener Sänger gegen 22 weitere Chöre aus aller Welt beweisen können. Sieger in dieser Kategorie wurde ein Chor aus Indonesien. Mehr als 400 Chöre aus 93 Nationen haben teilgenommen bzw. nehmen noch an dieser Chorolympiade teil, die noch bis zum 19.Juli dauern wird. Die professionellen Juroren, die die Lieder der Mellener Sangesbrüder beurteilt haben, kamen aus Österreich, Korea, Puerto Rico, USA und Ungarn. Professor Karoly Binder aus Ungarn hat zum Bsp. unter anderem über 400 Film-und Theatermusiken komponiert und den Mellenern die meisten Punkte gegeben. Die Begeisterung des Publikums bei den Gesangsvorträgen des MGV Mellen sowohl beim Bewertungssingen im Orpheum wie auch beim Konzert auf dem Hauptplatz mitten in Graz wird unvergessen bleiben. Die friedliche Atmosphäre und der laute Jubel bei der Siegerehrung war beeindruckend. An  der Chorolympiade haben rund 20.000 Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Welt teilgenommen und die Mellener waren da mittendrin. Es war sicher für alle Akteure anstrengend, aber auch ein einzigartiges beglückendes Erlebnis. Herzlichen Glückwunsch. Josef Rüth, Ortsvorsteher in Mellen